“Volksvertreter” im Einsatz

Bild

Baden-Württemberg unterzeichnet Staatsvertrag mit Sinti und Roma

Als erstes Bundesland regelt Baden-Württemberg seinen Umgang mit Sinti und Roma im Rahmen eines Staatsvertrages. Die Vereinbarung wurde in Stuttgart von Ministerpräsident Kretschmann und dem Vorsitzenden des Landesverbandes der Sinti und Roma, Strauß, unterzeichnet. Sie sieht unter anderem vor, ein Beratungsgremium zu schaffen, das sich um die Interessen von Sinti und Roma kümmern soll. Außerdem werden die Fördergelder des Landes auf eine halbe Million Euro pro Jahr mehr als verdoppelt. Die Sinti und Roma sind in Deutschland als Minderheit anerkannt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 28.11.2013

Bild

–> Fast zeitgleich trat Bundespräsident Joachim Gauck in Gespräche mit dem Leiter des Zentrums für Islamische Theologie in Münster.

Münster (AFP/ksta.de) – Bundespräsident Joachim Gauck hat die Verankerung der islamischen Theologie an deutschen Universitäten als “wichtiges Kapitel deutscher Gegenwartsgeschichte” begrüßt.
“Wir geben der Religion Raum, so wie es echte Religionsfreiheit erfordert”, sagte das Staatsoberhaupt am Donnerstag laut Redetext bei einem Besuch des Zentrums für Islamische Theologie (ZIT) an der Universität Münster. “Unsere Gesellschaft gewinnt dadurch mehr Selbstverständlichkeit im Umgang mit muslimischer Glaubenspraxis.” Gauck zeigte sich zugleich überzeugt, dass sich “diese größere Selbstverständlichkeit” positiv “auf das Miteinander in unserem Land” auswirke.
Das Staatsoberhaupt erinnerte daran, dass es in deutschen Städten mehr als 2.000 Gebetshäuser und Moscheen gebe. Vier Millionen Muslime lebten in Deutschland, knapp die Hälfte davon seien deutsche Staatsbürger. Umso wichtiger sei es, dass der Islam jetzt auch in deutschen Universitäten angekommen sei.
 
Man fragt sich nur welches Volk sie vertreten.
 

Vom kranken Volkskörper und seinem steten Verfall

Wenn man sich einmal ansieht wie weit die von Thilo Sarrazin vorhergesagte Abschaffung Deutschlands mittlerweile fortgeschritten ist, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass wir uns im Endstadium einer unheilbaren Krankheit befinden und dahinsiechen bis der Exitus eintritt.

Während bei einer Virusinfektion im menschlichen Körper sämtliche Abwehrzellen in Alarmbereitschaft sind und den schädlichen Angreifern Paroli bieten wo immer es geht, zögern die noch nicht durch Geisteskrankheit infizierten Menschen im Staatskörper, sich dem immer schneller ausbreitenden Virus entgegenzustellen.
Stellen Sie sich einmal vor ein Virus würde Sie befallen und hätte die Absicht Ihren Körper zu zersetzen. Ihre Abwehrzellen würden nun anfangen zu diskutieren ob man etwas gegen das Virus unternehmen solle. Das teuflische Virus aber ist schlau und hat auch die Fähigkeit sich zu tarnen und als Abwehrzelle auszugeben.

Das getarnte Virus mischt sich sogleich unter die Abwehrzellen und reißt die Macht an sich. Es geht dabei natürlich äußerst geschickt vor und behauptet nur das Beste für den Körper zu wollen. Es erklärt den Zellen, es wüsste wie man den Körper gesunden könne und müsse dazu nur als Anführer ausgewählt werden. Um seinen bösartigen Plan weiter zu treiben macht der Schädling einigen Abwehrzellen nun Versprechungen dass, wenn sie ihn unterstützen der Anführer zu werden, er sie dafür belohnen würde. Sie würden seine Ministerzellen und Pressezellen werden, hätten Macht und müssten sich nicht mehr um die lästige Abwehrarbeit kümmern. Außerdem wäre es ja schließlich zu Wohl des ganzen Körpers.

Nachdem der Zerstörer es nun mit Hilfe einiger Abwehrzellen erfolgreich geschafft hat als Anführer gewählt zu werden, macht er sich sogleich an die Arbeit seinen diabolischen Plan umzusetzen. Das Virus fängt also an Löcher in die Außenhaut zu bohren damit weitere Viren in den Blutkreislauf gelangen. Die Minister- und Pressezellen fragen das Virus nun, warum es das macht und das Virus antwortet frei heraus: „Ich bin ein Virus und werde den Körper zerstören.“ Die Minister- und Körperzellen sind verwirrt und wissen nicht wie sie sich verhalten sollen. Das Virus allerdings weiß um die Müßigkeit der Minister- und Pressezellen und verspricht ihnen weitere Belohnungen und Annehmlichkeiten wenn sie noch weitere Löcher in die Haut bohren und unter allen Zellen des Körpers verbreiten, dass es sich bei den einfallenden Viren nicht um Erreger, sondern wertvolle Helfer handelt, die wir dringend brauchen um die Infektion zu bekämpfen.“

Die gierigen Zellen tun also wie ihnen geheißen wurde, bohren immer mehr Löcher in die Haut und verbreiten die Doktrin der dringend gebrauchten Fachzellen. Immer mehr Viren strömen nun in den Körper und fangen an sich immer schneller zu vermehren. Als die Krankheit unaufhörlich fortschreitet, beschließen einige Abwehrzellen etwas gegen die schlimme Infektion zu unternehmen und organisieren Demos und Kundgebungen um die eingelullten Abwehrzellen in Alarmbereitschaft zu versetzen.

Das gerissene Virus seinerseits hat allerdings eine perfekte Verteidigungsstrategie entwickelt und lässt über seine Pressezellen verbreiten, dass diejenigen die sich gegen die benötigten Fachzellen organisieren, nichts weiter als rassistische Zellen sind, die dem Körper Schaden zufügen wollen. Das was dem Körper die ersehnte Gesundheit zurückbringe, könne nur mit Toleranz und einer Willkommenskultur den neuen Zellen gegenüber erreicht werden.

Der teuflische Clou glückt und Abwehrzellen die sich als solche outen gelten fortan an als geächtet, werden verfolgt und mit gewissenloser härte bekämpft und vernichtet. Das Virus hat nun erreicht, dass sich die körpereigenen Zellen gegenseitig bekämpfen und hat kaum noch natürliche Feinde. In der Gewissheit sein Werk nun vollenden zu können, erklärt das Virus nun öffentlich:

„Das Virus gehört zum Körper“ „Kein Virus ist illegal“ und „Körper verrecke“

Es bildet nun Metastasen und fordert eigene Kolonien. Körperzellen werden offen angegriffen und in immer kürzer werdenden Abständen vernichtet. Angegriffene Körperzellen die sich an das Rechtsempfinden wenden, werden abgewiesen. Gefährliche Erreger werden immer öfter straffrei in die Blutbahn zurückgeschickt um weitere Körperzellen zu vernichten.

Der Körper ist mittlerweile fast zu schwach um sich dem drohenden Ende zu erwehren und falls die Abwehrzellen sich nicht aufbäumen, folgt nach langer schwerer Krankheit unweigerlich

der Tod.

eb1ea1c52251e0293294881647798cc6

Bremen: Ausländer prügeln deutsche Bauarbeiter

AAA

Unabhängige Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT:

Bremen

Ausländer greifen Bauarbeiter an

Eine Gruppe von etwa 30 Ausländern hat in Bremen mehrere Bauarbeiter angegriffen und vier von ihnen verletzt. Ein Arbeiter mußte mit einer Stichwunde im Rücken ins Krankenhaus gebracht werden. >> mehr

Richtig wäre diese Ausländer sofort in die Länder zurückzuschicken wo sie hergekommen sind. Statt dessen werden Sozialspinner und Püschofuzzis uns die Story erzählen daß wir, die Deutschen, angeblich beim Integrieren dieser Kriminellen versagt hätten, dabei ist der Akt der Integration eindeutig eine Bringschuld der Ausländer. Aber die Nummer die in Deutschland abgezogen wird seitens der Politgangster lautet:

Deutschland muss verrecken.

Wir sind mitten dabei hautnah zu erleben wie ein Land sich selbst aufgibt. Kein anderes Land der Welt, nirgendwo, würde sich von kriminellen Ausländern so auf der Nase herumtanzen lassen. Und genau diese windelweiche Schwäche wird natürlich von den einschlägigen Kreisen benutzt sich immer mehr herauszunehmen. Unsere Politclowns versagen auf…

View original post 87 more words

Damals wie Heute!

Willst den Deutschen Du regieren
Feind, dann kauf Dir ein paar Deutsche,
Die für Dich das Zepter führen,
Und Du sparst die Sklavenpeitsche.

Wege finden sie und Mittel
Deine Wünsche wohl zu wahren,
Ohne daß Du mit dem Knüttel
Nötig hast dareinzufahren.
Laß sie schalten, laß sie walten,
Eingespannt in Deine Sielen.
Dir ziemt’s, sich herauszuhalten,
Um den Rechtlichen zu spielen.

Spare Dir die Sklavenpeitsche,
Baue auf der Deutschen Wesen,
Denn dem Deutschen ist der Deutsche
Stets der schlimmste Feind gewesen.

 

Bild

(M)ein Leben für Deutschland

386259_338288489519797_161871383828176_1665435_425612674_n

Mittlerweile sollte auch der Begriffsstutzigste unter den Systembbücklingen begriffen haben, dass in unserem schönen Heimatland so einiges ganz gehörig schief läuft.

So fängt man an Fragen zu stellen und Dinge die uns als Tatsachen verkauft werden zu hinterfragen.

Man bekommt mehr und mehr das beunruhigende Gefühl, dass die Medienlandschaft informiert, nicht um der Wissensvermittlung, sondern der Meinungsmache willens.

Nach und Nach erhält man durch alternative Informationsquellen einen Einblick,

was auf nationalem, sowie internationalen Parkett wirklich geschieht und was die Strippenzieher damit beabsichtigen.

 

 Die Gewissheit, dass die dunkelsten Tage des Germanentums die unseren sind, lässt einen in so manchen Augenblick verzagen.

 

Seit Anbeginn unserer Art bis hin zum heutigen Tage sind wir, ja fast durchgehend dazu gezwungen gewesen uns anderer zu erwehren. Doch was den Kampf gegen Hunnen,

Mauren, und Römern von dem heutigen unterscheidet ist die Tatsache, dass der ewige Feind gerissen ist und gelernt hat. Im Kampf  Mann gegen Mann waren wir kaum zu brechen

und so ersannen sie andere perfidere Methoden uns zu schröpfen und langsam zu vernichten. Sie schüren den Selbsthass durch Geschichtsfälschung und planmäßige Manipulation

und sorgen so dafür, dass jegliches besinnen auf Nationale Werte und den Stolz auf erreichtes und bevorstehendes, aufgrund einer kollektiv verpflichtenden und geheuchelten Moral zur bedingungslosen Ablehnung im eigenen Volke führen.

 

Somit kann jeglicher völkischer Widerstand, noch bevor er richtig aufzukommen vermag mit der altbewährten Holocaustkeule im Keim erstickt werden. Ein jeder der es wagt, Zweifel an der political corectness und dem vorherrschenden

und geradezu abstoßend dekadentem Gutmenschentum zu äußern, der wird mit Keulenschwüngen penetriert, dann kriminalisiert  und letztenendes Mundtot gemacht.

 

Oktroyiert und initiiert wird der Multikultarismus, durch Zions Schergen und Freimaurerlogen. Er sorgt durch die beispiellose Masseneinwanderung und

den vielen Problemen den diese automatisch mit sich bringt unweigerlich zu Spannungen der vielen unterschiedlichen ethnischen Gruppen.

Insbesondere in deutschen den deutschen Ballungszentren wo Ausländerkliquen und kriminelle Großfamilien ihren Beitrag zur vielumworbenen Integration leisten.

 

Allein in meiner Heimatstadt Stuttgart, betrug der Ausländeranteil im Jahr 2007 37%!

(offizielle Angabe(..). Mittlerweile dürfte jeder zweite Bewohner Stuttgarts seine Wurzeln in einem anderen Land der Welt haben. Was prinzipiell kein Problem wäre.

Da auch Nationalisten für Völkerverständigung einstehen um Frieden zu wahren. Allerdings besteht aufgrund der schieren Masse, überhaupt kein Bedarf für Einwanderer sich in eine bestehende Volksgemeinschaft einzugliedern.

Da es ohne weiteres möglich ist den Sozialstaat auch ohne Deutschkenntnisse, oder jemals etwas zum Gemeinwohl beigetragen zu haben auszunutzen!

 

Respekt und Achtung wird dem Deutschen größtenteils nicht entgegengebracht.

Warum sollte man auch ein Volk wie unseres achten, wenn es sich selbst verachtet?

 

Die Deutsche Urbevölkerung, hat durch Geburt das Vorrecht auf ihren Heimatboden. Da es bereits der Lebensraum der Vorfahren wahr und somit deren Vermächtnis.

Seit grauer Vorzeit durch Blut, Schweiß und Tränen mit ihm verbunden. Aufgrund dessen ist sie hier fremden gegenüber priviligiert. Es ist unser Land,

da wir dieses große Erbe weiterführen dürfen um unseren Teil dazu beizutragen, dass auch wir denen die nach uns kommen ein Kleinod überlassen können.

 

Die Folgen der Überfremdung sind offensichtlich.

 

Es kommt zu einer Verrohung der Sitten, steigenden Kriminalitätsraten, Bildungsdefiziten aufgrund von Sprachbarrieren und einer Entfremdung der ethnisch Deutschen untereinander.Der durch Fremddiktatur eingeleitete Verlust der ursprünglichen Volksgemeinschaft ist das Ergebnis. Sie sicherte vorrangig das Gemeinwohl. Sie gewährleistete den Schutz des Individuums vor den Einzelanliegen anderer,  sie garantierte, dass Ausbeutung und Entfremdung niemals dem Volk schaden können. Somit schaffte die Volksgemeinschaft  die Verpflichtung für die Mitwirkung aller im Volke. Weitestgehend setzte sie eine homogene Bevölkerungsstruktur voraus, da diese aufgrund gleicher Wertevorstellung, Mentalität und Prägungen harmonisieren. Sie sind somit dem Volkswohl in jederlei Hinsicht zuträglich.

 

Geformt wurde nun die kranke Gesellschaft wie wir sie heute kennen. Man könnte sie als liberalistisches Verfallsprodukt oben genannter Volksgemeinschaft bezeichnen. Hauptwiderspruch einer Gesellschaft ist der Gegensatz zwischen Identität und Entfremdung des einzelnen, durch die herrschende Verbrauchs- und Wegwerfkultur, sowie die Bevormundung durch die Medien. Gesellschaft statt Nation oder Volksgemeinschaft ist Voraussetzung pluralistischer und entartender Entwicklungen hin zu „One World“ und Globalisierung. Sie stellt die Weichen zu einer zukunftsunfähigen, herkunftsvergessenen multikulturellen Gesellschaft. Scheinbar unaufhaltsam werden wir gewollt oder nicht durch Fremdvölker “bereichert”. Sollten wir nicht aufbegehren wird dies unweigerlich zum Genozid unserer einst so stolzen Hochkultur führen. Unentwegt tönen die Deutschlandhassenden Politmarionetten und deren Linksfaschistischen und alternativlosen Systemmedien in althergebrachter Gutmenschenart die immer gleichen Parolen. Geschichtsverfälschung  und der resultierende Schuldkult, Die Holocaustlüge, Multikultigesellschaft statt Volksgemeinschaft.

 

Jeder Mensch ist gleich ganz gleich wo er sich aufhält. Nur scheinen alle anderen gleicher zu sein als unsereins. Offensichtlich wird das regelmäßig. Als beispielsweise eine Kette rauchende, türkische Großmutter aufgrund Ihrer Unachtsamkeit ihre halbe Familie verbrannte, wurde  mehrmals am Tag berichtet. Über einen möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund den es niemals gab. Immer wenn ein Migrant in Deutschland stirbt, müsste grundsätzlich von einem fremdenfeindlichen Hintergrund ausgegangen werden

– ist ein Aussage, die mir, begleitet mit viel Wut in Erinnerung bleibt. Als dann klar wurde es war selbstverschuldet, fiel der Gutmenschenmafia nichts besseres ein als sich über angeblich Menschenunwürdigen  Unterkünfte zu mokieren und deren Verbesserung zu fordern.

 

Auf der anderen Seite wurde fast Zeitgleich ein junger unschuldiger Deutscher Namens Daniel Siebert von mehreren Ausländern brutal zusammengeschlagen und anschließend erstochen. Nicht nur das die Systemmedien in keinster Weise darüber berichteten, Nein der Hohn der sogenannten Volksvertreter in Form des Bürgermeisters des Örtchens Kirchweyhe in dem die Bluttat geschah war erst perfekt, als dieser nach dem hinterlistigen Mord eine Kundgebung gegen Rechts veranstaltete. Nur ein Beispiel von Abertausenden wie der Volkstot hier wortwörtlich seinen Lauf nimmt. Zerfressen von der verderbten Saat der Selbtverleumdung und des Selbsthasses und stetig dezimiert durch Vermischung mit anderen Rassen dümpelt unser Volk dem Untergang entgegen. Viele unserer Landsleute sind sich dessen nicht im geringsten Bewusst. Da sie manipuliert, desinteressiert und bewusst fehlinformiert vor sich hin vegetieren sollen. Das Kollektiv liest am Morgen die Bild, “posted” Nachmittags den von der Lebensmittelindustrie mit allerlei Chemikalien verseuchten Füllstoff und erhofft sich recht viele “Likes” daraus. Nachmittags können dann in diversen “Reality Shows” und “Doku Soaps” die verbliebenen Hirnzellen abgetötet werden.

Zum Abendbrot schnell einen Döner, oder etwas von Mc Donald (vorausgesetzt der Mangel an deutschen Sprachkenntnissen des “Productmanagers” lässt dies zu).  Nun schnell den Hüftspeck wieder auf die Couch buxiert um die Geschehnisse in der Welt nachgerichtet und gezielt dosiert aus dem Blickwinkel des Verbrecherregimes mit Namen BRD nicht zu verpassen. Nebenher werden ein paar Bierchen gekippt um die eigene nichtige Existenz etwas besser ertragen zu können. Vor dem schlummern gönnen wir uns eine der zahlreichen Dokumentationen über die Schlechtigkeit Deutscher Soldaten und deren angeblicher diabolischer Kriegsverbrechen. Nach einer kurzen traumlosen Nacht begeben wir uns nun an unseren verhassten Arbeitsplatz, um wieder Teil der Leistungsgesellschaft zu sein, denn die Rettung maroder, internationaler Kreditinstitute muss ja irgendwie finanziert werden. Jedoch trotz 40 Stunden Woche und unentwegter Plackerei, reicht es kaum um sich selbst zu versorgen, geschweige denn eine Familie zu gründen und diese durchzubringen. So werden die “must haves” dieser Zeit Kreditfinanziert. Das ermöglicht uns dann beim “Release” des neuen I- Phones ganz vorne anzustehen. Beim Kauf eines neuen Fernsehgerätes gibt es eine Verschuldungsgarantie in Form einer Kreditkarte gratis dazu.

 

Sollten wir nun doch einmal den Wunsch nach politischer Veränderung verspüren, können wir Dank unseres Wahlrechts, zugesichert durch unsere Verfassung, pardon Grundgesetz, die eine Marionette durch die andere ersetzen, um so die bis heute zu keiner Zeit legitimierte und gegen geltendes Völkerrecht verstoßende Finanzagentur am

Laufen zu halten. Auch ist der letzte Rest Gewissen das dem BRD- Personal geblieben ist aufgrund dessen befriedet.  

 

Immer schon hatten sich unsere Ahnen fremden Mächten zu erwehren, über Jahrtausende hinweg. Doch seit dem Ende der Katastrophe Weltkrieg haben wir es mit einem unsichtbaren Feind zu tun, diesen zu erkennen und zu entlarven, die meisten Deutschen nach wie vor nicht bereit sind.

 

Es ist Zeit unser Volk aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken, um es zu alter Stärke zu führen. Gewiss die Zeit drängt und die Feinde Deutschlands und der Deutschen sind listig.

Doch Leben heißt für das Leben zu kämpfen. Entzündet die Flamme der Freiheit und lasst Sie hell erscheinen, so dass andere durch sie geblendet und entzündet werden. Denn auch das deutsche Volk hat das Recht in freier Selbstbestimmung zu existieren.

Die Nationale Geschichte gibt uns viele Beispiele nun lasst uns eines geben, für die Zukunft unserer Kinder. Mein Leben verschrieb ich dem Vaterland denn nur wenn dies genesen, können die leben die ich Liebe.

Die Besten Grüße an Deutschlands Getreue!