Bezeichnung “Jobcenter” ist rechtswidrig..

Ein Beispiel von vielen..

deutschelobby

.

arbeitsamt

.

Viele Jahrzehnte hiess es richtigerweise “Arbeitsämter”.

Genau das waren sie. Behördliche Ämter für Arbeitssuchende.

Warum dann die Änderung in “Jobcenter”?

Die Antwort liegt, wer regelmäßig deutschelobby liest, auf der Hand.

Doch vorab: warum ist die Bezeichnung “Jobcenter” rechtswidrig?

Zum einen liegt die Begründung darin, dass jeder gezwungen wird, eine Abgabe an eine staatliche Arbeitslosenversicherung

abzugeben. Niemand kann wählen. Es gibt nur die staatliche Versicherung.

Daher ist es automatisch ein behördlicher Vorgang. Ein Amt. Die Bezeichnung muss demnach korrekt

“Arbeitsamt” heissen. Es könnte auch “Arbeitslosenamt”  heissen. Jedenfalls immer “Amt”.

Siehe Steuern. Eine staatliche Pflichtabgabe. Es heisst “Steueramt”. Bei einer Behörde. Es sind Ämter.

Wer offiziell von Jobcenter spricht oder einen Brief von einem Jobcenter erhält, ist berechtigt, den Namen in Arbeitsamt zu ändern.

Ein Jobcenter ist ein amerikanischer Begriff für eine private Arbeitsvermittlung. Privat, weil die Beiträge

nicht Pflicht sind. Ein Jobcenter kann immer nur eine private Einrichtung sein.

View original post 425 more words